Eingang Hausaufgaben Planmacher
Erste Hilfe für Leersaalgeschädigte
Flaschenpost

<< zurück zur Übersicht

 

3. Aufgabe im Fach Zamonische Kultur: Konzipieren Sie eine Sonderausstellung für das "Museum der Unsäglichkeiten!"

Lösung von Berghutze Kulla:

 

Vier Ohren hören mehr als zwei!
 ...wer kennt nicht dieses altzamonische Sprichwort?
... wer wollte nicht immer schon einmal ein Geräuschvampir sein...?

Das MUSEUM DER UNSÄGLICHKEITEN bietet Ihnen Gelegenheit zu außergewöhnlichen Wahrnehmungen.

Die neue Sonderausstellung

 " Ohren auf ! - Unerhörtes aus 3 Jahrhunderten"

 versammelt eine stattliche Anzahl ungewöhnlicher Exponate:

 

>Auf grossformatigen  Leinwänden zeigt die geniale Krissi Husch im gesamten Museumsgebäude mit

 "Hutzenschreie"

expressive und doch einfühlsame Sichtbarmachung der auf sich selbst zurückgeworfenen Kreatur.

 

Hutzenschrei

  Hutzenschrei

 

>Der alte Brunnenschacht im Innenhof des Museums  wird von einer Klanginstallation belebt:

Der Rülpser einer Gourmetica Insularis

Dieses überwältigende Getöse werden Sie nie wieder vergessen.!

 

> Im Erdgeschoss wird ein Raum angefüllt sein mit den allerkleinsten Geräuschen, die man sich vorstellen kann:

(Sogar Zwergpiraten werden von der feinen Klangziselierung überwältigt werden!)

Der zarte Ton von an der Zimmerdecke zerschellenden Phogarrenrauchkringeln.

 oooOOo

 

>Im Untergeschoss (hermetisch abgeriegelt) gibt es für hartgesottene DF eine besondere Attraktion:

Die sentimentalen Gedanken des Zamomins zum Muttertag !!!

(Taschentücher nicht vergessen!)

 

>Der gesamte Lichtkuppelsaal im Obergeschoss wird von einer spektakulären Installation eingenommen :

Die letzten Gedanken von in Not geratenen Daseinsformen, unmittelbar vor dem Eintreffen des RS
(Dieses grandiose Erlebnis wird den AusstellungsbesucherInnen  mithilfe einer Art Traumorgel direkt als Gedanken dargestellt.Die Museumsleitung weist darauf hin, dass die Sicherheitsvorschriften unbedingt einzuhalten sind! DF mit Schlafstörungen wird von der Benutzung der Anlage abgeraten.)

 

Hutze schreit

Hutze schreit

 

>Als weiterer Besuchermagnet wird sich sicherlich der Raum im Erdgeschoss erweisen, in dem die Sammlung

"Unausgespochene Liebeserklärungen"

untergebracht ist. Die schon beachtliche Kollektion der Ausstellungsleiterin soll von den BesucherInnen vervollständigt werden. JedeR kann also seine unausgesprochene Liebeserklärung mitbringen und hinterlegen. .

Diese Sammlung wird dadurch während der gesamten Ausstellungsdauer ständig vergrössert.

 

Spitzen Sie Ihre Lauscher... schärfen Sie Ihr Gehör in unserer aufsehenerregenden Ausstellung....

besuchen Sie das MUSEUM DER UNSÄGLICHKEITEN!

 

Die Museumsleitung dankt der zamonischen Hörsturzvereinigung, die anlässlich ihres 100jährigen Bestehens mit einer grosszügigen Spende diese Ausstellung ermöglicht hat.

 

 Eintritt: 5 Pyras, ermässigt :3 Pyras (Ermässigung gilt nicht für Horchlöffelchen und Nattifftoffen!)

 

  Hutze liebt Taucher

Hutze liebt Taucher

 

<< zurück zum Leersaal

Flaschenpost
Erste Hilfe für Leersaalgeschädigte
Planmacher Hausaufgaben Eingang